Das GR-Fernwandernetz

Wandern ist fest in den Ostkantonen verankert, denn die ersten belgischen GR-Fernwanderwege (Sentiers de Grande Randonnée) in dieser Region wurden in den 50er Jahren angelegt. Seitdem bedeckt ein ganzes GR-Netz die Region. So ist es ein Muss den GR56 zu bewandern, wenn Sie die Schönheit und die Landschaft der Ostkantone bewundern wollen.

Dieser Wanderweg durchquert die schönsten Gegenden mit den beeindruckendsten Aussichtspunkten der Region. Schleifen sind möglich über den GR15N, GR573, GR563, GR14, GR5 und den GR Tour de Vesdre, sodass Sie die allerschönsten Winkel der Ostkantone entdecken können. Die Pfade der großen „rot-weißen“ Routen werden Sie zum Wandern bringen!

Wenige Regionen können sich mit einem so dichten Wegenetz auf so kleiner Fläche rühmen!
Dieses Wanderwegenetz wird von Hotels und Pensionen in regelmäßigem Abstand (15-25 Km) gesäumt, sodass die Planung von Tagesetappen zum Kinderspiel wird.

Die Routen