Das einmalige Wanderland Ostbelgien

Im Herzen der Europäischen Kulturlandschaft "Eifel-Ardennen", erstreckt sich vom belgisch-deutsch-holländischen Dreiländereck im Norden bis zum belgisch-deutsch-luxemburgischen Dreiländereck im Süden. Der grenzüberschreitende Naturpark "Hohes Venn-Eifel" liegt inmitten dieser Region.

Eine leicht hügelige Landschaft bestimmt das Bild des Eupener Landes und das des Göhltals im Norden.
Der Hertogenwald (20.000 ha) weicht  auf den Anhöhen dem Naturschutzgebiet "Hohes Venn", einer in Europa einmaligen Hochmoorlandschaft mit Torf- und Moor-gebieten. Hier befindet sich der höchste Punkt Belgiens (Botrange 694 m). Weiter südlich erreicht man die Talsperren des Warchetals (Robertville und Bütgenbach) und das von Forellenzüchtereien geprägte Ameltal.

Östlich des St. Vither Landes fließt die Our entlang der deutschen Grenze. Sie prägt mit ihrem Flusslauf den "gebirgigsten" Teil der ostbelgischen Landschaft.

Genusswanderungen

14 Genusswanderungen von max. 12 km Länge führen durch Wiesen und Wälder, vorbei an Flüssen und munter sprudelnden Bächen: ein wahres Mekka für Naturliebhaber. Alle Wandertouren wurden vor Ort recherchiert und sind  in kurzen Beschreibungen und aussagekräftigen Fotos dargestellt.

Anhand einer kleinen Kartenskizze und praktischen Informationen wird die Orientierung zum Kinderspiel.

>mehr Infos

Empfehlungen

Veranstaltungen

Sep14

Wandertag der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Sep14

Geschichtliche touristische Wanderung

12,15 km.

Sep21

Geschichtliche Wanderung

Sep27

Wanderung rund um den See

Sep27

Wandertag der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Strecken: 4, 7, 12, 20 km.

Sep28

Geschichtlich-touristische Wanderung

Entenvenn - Wolfsvenn - Fackweg - Weisten - Braunlauf - Hochtumsknopf - Thommer Weiher - Maldingen.